URL: www.st-ulrich-cbs-speyer.de/aktuelles/presse/stimmungsvolle-christmette-in-st.-ulrich-mit-ehrengast-21d92a18-efd8-49a9-a4e5-c
Stand: 10.06.2016

Pressemitteilung

Stimmungsvolle Christmette in St. Ulrich mit Ehrengast

Bischof Wiesemann feiert in St. Ulrich Christmette.Bischof Wiesemann feierte in der Kapelle von St. Ulrich gemeinsam mit Bewohnern, Angehörigen, Mitarbeitern und Besuchern die Christmette. Marion Linzmeier-Mehn / Caritasverband für die Diözese Speyer

Neben Bewohnern und Mitarbeiter*innen nutzten auch viele Nachbarn und Mitglieder der katholischen Kirchengemeinde die Gelegenheit, die Christmette zu besuchen. Da abzusehen war, dass die Sitzplätze in der Kapelle nicht ausreichen, waren auch Stühle vor der Kapelle im Foyer des Hauses aufgestellt worden, die ebenfalls alle belegt waren. Zudem bekamen die Bewohner auch Besuch von ihren Angehörigen an diesem besonderen Festtag.

Einrichtungsleiterin Regina Greiner begrüßte in der Kapelle den Ehrengast aus Speyer, bevor Bischof Wiesemann zusammen mit den Besuchern auf die Christmette mit weihnachtlichen Liedern einstimmte. Die Kapelle war stimmungsvoll weihnachtlich geschmückt. Den Mittelpunkt bildete die Krippe am Altar.

Bischof Wiesemann teilt Kommunion aus.Die Besucher empfangen die Kommunion aus den Händen von Bischof Wiesemann. Marion Linzmeier-Mehn / Caritasverband für die Diözese Speyer

In der Lesung wie auch im Evangelium wurde die Geschichte von Jesu Geburt in Bethlehem berichtet: Wie Maria und Josef sich auf Anweisung von Kaiser Augustus zur Volkszählung in ihre Geburtsstadt begaben und dort auf der Suche nach einer Bleibe mit einem Stall vorliebnehmen mussten. Die Hirten, denen ein Engel erschien und ihnen die frohe Botschaft von der Geburt Jesu verkündigte, machten sich - geleitet von einem Stern -  auf den Weg zum Stall und beteten das Kind in der Krippe an. Bischof Wiesemann griff in seiner Predigt das Evangelium auf und sprach über das Wunder, das sich in dieser Nacht in Bethlehem ereignete. Der Bischof machte auch deutlich, wie wichtig Frieden in unserer Zeit sei und lud die Gottesdienstbesucher ein: Gebt einander ein Zeichen des Friedens und der Versöhnung." Mit dem Weihnachtslied "O, du Fröhliche" klang die Christmette aus.

Bischof Wiesemann im Gespräch mit Bewohnern.Bischof Wiesemann nimmt sich bei seinem Besuch Zeit für die Begegnung mit den Menschen in St. Ulrich. Marion Linzmeier-Mehn / Caritasverband für die Diözese Speyer

Der Bischof nahm sich anschließend noch Zeit, mit den Bewohnern und Angehörigen ins Gespräch zu kommen. Dabei wurde er mit einem Weihnachtsgeschenk überrascht: Eine Bewohnerin hatte für den Bischof Socken gestrickt, die sie ihm überreichte. Mit guten Wünschen für die Feiertage und das Neue Jahr verabschiedete sich der Bischof und kehrte am Nachmittag nach Speyer zurück. In St. Ulrich klang der Tag beim gemütlichen Beisammensein aus.

Text: Caritasverband für die Diözese Speyer / Fotos: Marion Linzmeier-Mehn

Copyright: © caritas  2020